Schließen Sie sich über 4.500 zufriedener Kunden an!

Ihr 3D-Druck Service

Sie wollen den Vorsprung des 3D-Drucks nutzen? Hängen Sie ihre Mitbewerber ab. Mit der additiven Fertigung gibt es in Zukunft keine Design-Richtlinien mehr! Sparen Sie Zeit und Geld mit einem 3D-Druck Service.

Das bekommen Sie SO nur bei uns!

Auftragsvolumen

Eine Fertigung von 1 Stück bis 90.000 Stück ist durch die interne Fertigung augenblicklich umsetzbar.

Qualitätssicherung

Die Qualität steht bei STRUCFIT an erster stelle. Jedes gefertigte Teil durchläuft mehrstufige Qualitätskontrollen.

Experten-Team

Ein Team mit Expertenwissen ist grundlegen wichtig um das beste Ergebnis in der Branche liefern zu können.

Sie haben die Auswahl an 6 unterschiedlichen 3D-Druck Verfahren

Klappe

SLS

Fertigung von Serien und Funktionellen Bauteilen. Die gängigste Auswahl von breiten Anwendungen.

Gehäuse

FDM

Schnelle- und Kostengünstige Umsetzung mit dem Allrounder 3D-Druck Verfahren FDM.

SLA

Glatte Oberfläche & breite Materiaauswahl sind nur zwei Alleinstellungsmerkmale dieses Verfahrens.

MJF

Serienfertigung mit vergleichbar geringen Kosten ist mit dem 3D-Druck Verfahren MJF realisierbar.

3D-Druck Medizin

Polyjet

Kombination von verschiedenen Materialeigenschaften ist hier umsetzbar. Das Verfahren mit der höchsten Genauigkeit..

SLM/DMLS

Mit dem Metall 3D-Druck lassen dich komplexe und hochwertige Bauteile aus verschiedenen Metallen herstellen.

Bereits über 4500 Kunden sind von unserer Leistung überzeugt

Damit auch Sie zukünftig von der additiven Fertigung profitieren können, erhalten Sie von uns GRATIS Druck- & Materialmuster.

Wählen die Ihr gewünschtes Druckverfahren und Material aus!

Fordern Sie JETZT kostenlose Muster an!

Vorteile - Additive Fertigung

Zeitersparnis

Durch die schnelle Herstellung von Prototypen und Kleinserien sowie die Möglichkeit, Änderungen schnell umzusetzen, kann der 3D-Druck erhebliche Zeitersparnisse bei der Produktentwicklung und Fertigung bieten.

Kostenreduzierung

Im Gegensatz zu anderen Verfahren ist der 3D-Druck die günstigste Variante. Eine exakt abgestimmte Konstruktion spart unter anderem das benötigte Material, Fertigungszeit und Endgewicht.

Flexibilität

Im Handumdrehen lassen sich Änderungen am Bauteil vornehmen, um neue Anforderungen zu erfüllen. Es können auch mehrere verschiedene Teile in einem einzigen Druckvorgang hergestellt werden.

Individualität

Die individuelle Fertigung von Objekten mit einzigartigen Formen, Größen und Funktionen. Jedes Teil kann angepasst und personalisiert werden, was eine neue Ebene der Individualität und Kreativität schafft.

Kapazität

Mit der additiven Fertigung kann eine erheblich Stückzahl an Bauteilen in kürzester Zeit gefertigt werden. Als 3D-Druck Dienstleister mit mehreren Maschinen können wir Serienfertigungen in kürzester Zeit durchführen.

Designfreiheit

Einer der bedeutesten Vorteile des 3D-Drucks ist die Designfreiheit. Es ermöglicht das fertigen von komplexen Prototypen und Bauteilen. Somit lassen sich Komponenten herstellen, welchen mit anderen Verfahren nicht umsetzbar wären.

3D-Druck Konfigurator

Ihr 3D-Druck Experte für
mechanische Bauteile

Wir lieben es einzigartige Teile mit dem 3D-Drucker zu fertigen. Als 3D-Druck Experte spezialisiert auf mechanische Bauteile fertigen wir Bauteile, welche anschließend erfolgreich eingesetzt werden sollen.

Als 3D-Druck Service für mechanische Bauteile haben wir den Markt der additiven Fertigung in der Branche 3D-Druck neu kreiert.
Sie profitieren von unseren Expertenwissen, was uns von den anderen Anbietern abhebt und einzigartig macht.

Durch die zahlreichen Zusammenarbeiten mit den verschiedensten Branchen bringen wir die nötige Erfahrung mit in Ihr Projekt. Somit ist die erfolgreiche Umsetzung Ihres Vorhabens gesichert.

0 +
Teile gefertigt
0 +
Projekte
0 +
Kunden

Erfolgreich hergestellt mit Strucfit

3D Druck Online Konfigurator

Sie haben Sie Möglichkeit Ihre benötigen Teile direkt online über unseren 3D-Druck Konfigurator zu bestellen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit schnell und bequem die Bestellung aufzugeben.

Bei mehreren Teilen empfehlen wir ausschließlich ein Angebot anzufordern zu Ihren Vorteil, weil wir hierfür Mengenrabatt geben, welchen Sie im 3D-Druck Konfigurator nicht erhalten.

  1. Laden Sie Ihre Datei einzeln hoch. Wenn Sie noch keine Datei haben, können Sie sich unsere Anleitung anschauen. Alternativ bieten wir eine CAD-Erstellung für Sie an.
  2. Nun können Sie das passende Druckverfahren wählen. Sie wissen noch nicht welche Technologie die Richtige ist? Hier erfahren Sie mir zu den einzelnen Verfahren: SLS, FDM, SLA, MJF, Polyjet, SLM & DMLS
  3. Wählen Sie anschließend das perfekte Material aus. Für jedes 3D-Druckverfahren bieten wir eine breite Auswahl an.
  4. Zum Schluss können Sie die gewünschte Stückzahl eintragen und in den Warenkorb legen. Jetzt können Sie direkt zur Kasse gehen oder noch weitere Dateien hochladen.

Ablauf Qualitätskontrolle

Die rasante Entwicklung der additiven Fertigung hat die Herstellung von Bauteilen revolutioniert. Obwohl der 3D-Druck viele Vorteile bietet, wie kürzere Produktionszeiten und die Möglichkeit, komplexe Geometrien zu realisieren, ist eine gründliche Qualitätskontrolle unerlässlich, um die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der gedruckten Teile sicherzustellen.

  1. Vor der Produktion: Der Prozess der Qualitätskontrolle beginnt bereits vor dem eigentlichen Druck. Es ist wichtig, die Spezifikationen des zu druckenden Teils sorgfältig zu analysieren, um ein genaues Verständnis seiner Anforderungen zu gewährleisten. Dies umfasst die Untersuchung von Parametern wie Schichthöhe, Druckgeschwindigkeit, Materialtyp und -eigenschaften. Durch die Festlegung klarer Richtlinien vor Beginn des Druckprozesses kann die Wahrscheinlichkeit von Fehlern reduziert werden.

  2. Während des Druckprozesses: Die Überwachung des Druckprozesses in Echtzeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätskontrolle. Durch den Einsatz von Sensoren kann die Temperatur, der Druckfortschritt und andere relevante Parameter überwacht werden, um sicherzustellen, dass der Druck innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte erfolgt. Durch diese kontinuierliche Überwachung können potenzielle Fehler oder Abweichungen frühzeitig erkannt und korrigiert werden.

  3. Nach dem Druck: Sobald der Druck abgeschlossen ist, ist eine gründliche Inspektion der gedruckten Teile erforderlich. Hierbei kommen verschiedene Techniken wie visuelle Inspektion, Röntgenuntersuchung oder computertomografische Analyse zum Einsatz, um Fehler wie Risse, Unregelmäßigkeiten oder interne Defekte aufzudecken. Darüber hinaus kann eine dimensionale Prüfung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das gedruckte Teil den spezifizierten Toleranzen entspricht.

  4. Mechanische Tests: Um die mechanische Integrität der gedruckten Teile zu überprüfen, werden verschiedene Tests durchgeführt. Dazu gehören Zugversuche, Biegeversuche oder Schlagzähigkeitsprüfungen, je nach Anwendungsbereich der Teile. Durch diese Tests wird die Festigkeit, Elastizität und Bruchfestigkeit bewertet, um sicherzustellen, dass die Teile den erforderlichen Belastungen standhalten können.

  5. Endkontrolle: Nach Abschluss aller vorherigen Schritte erfolgt eine abschließende Überprüfung, um sicherzustellen, dass die gedruckten Teile den geforderten Qualitätsstandards entsprechen. Hierbei werden sowohl ästhetische Aspekte, wie Oberflächen

Auswahl Druckverfahren

  1. Anforderungen des Projekts: Der erste Schritt besteht darin, die spezifischen Anforderungen des Projekts zu verstehen. Welche Art von Bauteil oder Produkt soll hergestellt werden? Sind hohe Detailgenauigkeit, Festigkeit oder Flexibilität erforderlich? Muss das Teil hitzebeständig oder chemikalienbeständig sein? Indem man sich diese Fragen stellt, kann man die grundlegenden Anforderungen identifizieren und die Auswahl der Druckverfahren einschränken.

  2. Materialauswahl: Das gewünschte Material spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des 3D-Druckverfahrens. Jedes Verfahren unterstützt bestimmte Materialtypen, von Kunststoffen über Metalle bis hin zu Verbundwerkstoffen. Einige Verfahren bieten eine breitere Palette an Materialoptionen als andere. Es ist wichtig zu prüfen, ob das gewünschte Material für das Druckverfahren verfügbar ist und ob es den spezifischen Anforderungen des Projekts entspricht.

  3. Genauigkeitsanforderungen: Die geforderte Detailgenauigkeit des Endprodukts ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl des Druckverfahrens. Manche Verfahren, wie beispielsweise das Stereolithographie-Verfahren (SLA), bieten eine hohe Auflösung und eignen sich gut für Teile mit komplexen Geometrien und feinen Details. Andere Verfahren, wie das selektive Lasersintern (SLS), bieten eine gute Genauigkeit und sind ideal für funktionale Prototypen oder Endprodukte.

  4. Skalierbarkeit und Produktionsvolumen: Die geplante Produktionsmenge beeinflusst ebenfalls die Wahl des Druckverfahrens. Einige Verfahren eignen sich besser für die Herstellung von Einzelteilen oder Kleinserien, während andere besser für die Massenproduktion geeignet sind. Wenn hohe Stückzahlen gefordert sind, können Verfahren wie das selektive Laserschmelzen (SLM) oder das Fused Deposition Modeling (FDM) effizienter sein.

  5. Kosten- und Zeitfaktor: Die Kosten und die Produktionszeit spielen eine wichtige Rolle bei der Auswahl des 3D-Druckverfahrens. Unterschiedliche Verfahren haben unterschiedliche Kostenstrukturen, abhängig von Faktoren wie Materialkosten, Maschineninvestitionen und Druckgeschwindigkeit. Es ist wichtig, die Gesamtkosten des Projekts zu analysieren, einschließlich der Nachbearbeitungs- und Endbearbeitungskosten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.