3D-Druckverfahren Polyjet

Polyjet / Polygrafie

Wenn besonders präzise Teile benötigt werden welche auf ein hundertstell genau sein müssen, dann ist dieses Verfahren die richtige Wahl.

3D-Druckverfahren Polyjet

Polyjet / Polygrafie

Wenn besonders präzise Teile benötigt werden welche auf ein hundertstell genau sein müssen, dann ist dieses Verfahren die richtige Wahl.

Polyjet 3D-Druck Service - Einfach erklärt

Das Polyjet Verfahren ist vergleichbar mit einem Tintenstrahldrucker.


Bei den verwendeten Material handelt es sich um ein lichtaushärtendes Polymer. Diese Flüssigkeit wird durch einen Druckkopf mit mehreren hunderten minimalen Ausgängen gespritzt. Um jetzt das 3D-Model zu fertigen, fährt der Druckkopf von links nach rechts, währenddessen das Material auf den gewünschte stelle aufgetragen wird. Beim zurückfahren wird die frisch aufgetragene Flüssigkeit durch einer UV-Lampe ausgehärtet. Nun fährt die Plattform auf welchen das Teil entsteht 15 – 30 µm (je nach Einstellung) nach unten. Dieser vorgang wird so lange wiederfolt, bis das finale Teil entstanden ist.

Polyjet 3D-Druck Anwendungen

Produktdesign

Es ist vorteilhaft den 3D-Druck effektiv in den Produktdesignprozess zu integrieren und damit bessere, schneller und kosteneffektivere Teile herzustellen.

Prototypen

Um schnell verschiedene Designkonzepte testen zu können ist der 3D-Druck die beste Wahl. Dies führ dazu, dass man ein besseres Endprodukt erhält.

Medizin

Eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, die die medizinische Versorgung verbessern und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten erhöhen können.

Guss- Formvorlage

Durch die Verwendung einer Formvorlage kann man sicherstellen, dass das Teil genau die gewünschten Abmessungen und Spezifikationen entspricht.

Weiter Polyjet -Anwendungen

Branchen

Anwendungen

Polyjet - Eigenschaften

Fertigungszeitab 4 Werktage
Max. Teilegröße500 x 400 x 200 mm
Toleranz±0,5% (± 0,05 mm)
Mindestgröße der Merkmale0,20 mm

Gründe für Polyjet

Material Übersicht

Erfolgreich mit Polyjet 3D-Druck hergestellt

FAQ

Als erstes erfolgt der Auftrag des jeweiligen Materials auf der Druckplattform. Im nächsten Schritt fährt eine Druckkopf welcher bis zu 30 Millionen Tropfen pro Sekunde der *Flüssigkeit die Teile verbindet über das aufgetragene Pulver. Im Gleichen Moment wird die Aufgetragene Flüssigkeit mit einer UV-Lampe ausgehärtet. Dies erzeug eine chemische Reaktion welche die einzelnen Schichten stark verschmilzt.

*Bei der Flüssigkeit handelt es sich um zwei Unterschiedliche Arten.
1. Fusing Agent = Dies wird verwendet um das Pulver zu verschmelzen.
2. Detailing Agent = Um den Bauteilen eine Scharfe Kanten und Detaillierte Oberfläche zu geben, wird dies um das ganze Bauteil gedruckt.

Das MJF Verfahren ist sehr gut für die Serienfertigung geeignet.